Willkommen auf der Webseite der SGAMSP!

logo_sgamsp

 

15. SGAMSP Jahrestagung 2017
  • Psychopharmakotherapie in den verschiedenen Lebensphasen
  • Kantonale Psychiatrische Dienste – Sektor Nord, Wil
  • Donnerstag, 28. September 2017

 

 

Fallkonferenz 2017 der SGAMSP
  • Sanatorium Kilchberg
  • 22. März 2017, 13.15 – 17.00 Uhr

Jahrestagung 2015, Universitäre Psychiatrische Dienste Bern


 

Jahrestagung 2014, Universitätsspital Zürich


Jahrestagung 2013, Clienia Schlössli in Oetwil am See


Webseite zur Jahrestagung 2012 http://www.tagung2012.ch


Einladung zur Jahrestagung 2011


 Einladung zur Jahrestagung 2010


 Einladung zur Jahrestagung 2009


Einladung zur Jahrestagung 2008


Einladung zur Jahrestagung 2007


Einladung zur Jahrestagung 2006


Einladung zur Jahrestagung 2005


Einladung zur Jahrestagung 2004

Hier finden Sie die Antragsformulare zum Herunterladen:

Ordentliche Mitglieder  PDF-Datei (17 KB)
Assoziierte Mitglieder  PDF-Datei (39 KB)
Fördernde Mitglieder  PDF-Datei (37 KB)

 

 

 

 

Men för att se en sådan magnifik stor kjol, som flickorna inte vill sätta på detta bröllop är fastställd till en bättre ögonblick det? Låt inte fishtail bröllop oregerliga valde att ge upp, säger jag, inte lika bra som nu väljer medlem favorit fisk, för att motivera dig själv att hålla sig till motion utbildad

Die SGAMSP verfügt über einen Forschungsfonds, welcher Beiträge für Forschungsprojekte auf dem Gebiete der Arzneimittelsicherheit in der Psychiatrie ausrichtet, die in einem Zusammenhang mit dem AMSP-Projekt stehen. Gesuche können bis zum 1. Februar des jeweiligen Jahres eingereicht werden. Die Mitteilung über den Entscheid zum Gesuch erfolgt in der Regel vor Ende Juni. Publikationen über Auswertungen von AMSP-Daten werden speziell gefördert. Anträge hierzu können jederzeit eingereicht werden.

Das Reglement sowie das Antragsformular können Sie hier herunterladen:

Reglement für einen Fonds zur Unterstützung von Forschungsprojekten innerhalb der SGAMSP/SSPVP
deutsche Version:  PDF-Datei (59 KB)

Research funding policies of the Swiss Society of Pharmacovigilance in Psychiatry (SSPVP/SGAMSP)
english version:  PDF-File

Règlement d’un fonds destiné à soutenir la réalisation des projets de recherche au sein de la SSPVP/SGAMSP
version français:  PDF-fichier

Application form for funding of a research project:
english version:  Word-Document

Application for publication subsidy:
english version:  Word-Document

Eine PDF-Version der Statuten kann hier heruntergeladen werden:
Statuten_Version_12.11.15

§1 Name und Sitz

Die Schweizerische Gesellschaft für Arzneimittelsicherheit in der Psychiatrie (SGAMSP) ist
ein im Sinne von Artikel 60 ff des Schweizerischen Zivilgesetzbuches gegründeter Verein.
Sie ist assoziiert mit dem Institut für Arzneimittelsicherheit in der Psychiatrie, neu in
München/Deutschland unter dem Namen AMSP e.V. eingetragenen Verein (Fassung der
Satzung vom 9.11.2000). Der Sitz der Gesellschaft ist Kilchberg.

§2 Zweck

2.1. Die SGAMSP fördert die Arzneimittelsicherheit in der Psychiatrie.

2.2. Der Zielsetzung dient insbesondere die Implementierung und Aufrechterhaltung von für
die Belange der Arzneimittelsicherheit geeigneten Strukturen und eine systematische (auch
regional gegliederte) Datenerhebung in psychiatrischen Institutionen. Weiterhin gehört dazu
die Unterstützung von Forschungsprojekten, die Organisation und Unterstützung von
Tagungen, Kongressen sowie Fortbildungs- und Vortragsveranstaltungen, die Herausgabe von
Publikationen und edukativen Materialien.

2.3. Die SGAMSP strebt eine enge Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen
Fachgesellschaften der Medizin, den Herstellern von Arzneimitteln, den Vertretern
themenverwandter Fachgebiete der Medizin und solchen Interessengruppen an, die am Thema
Arzneimittelsicherheit und einer damit verbundenen Verbesserung der allgemeinen
psychiatrischen Versorgung sowie des Wohlbefindens des Einzelnen interessiert sind. Die
SGAMSP arbeitet in diesen Bereichen eng mit dem AMSP e.V. zusammen.

§3 Mitgliedschaft

3.1. Die Gesellschaft umfasst ordentliche, assoziierte und fördernde Mitglieder sowie
Ehrenmitglieder.

3.2. Der Austritt aus der Gesellschaft erfolgt durch schriftliche Erklärung an den Vorstand
zuhanden der Generalversammlung auf Ende des Kalenderjahres. Die Mitgliedschaft erlischt
durch Tod.

Ordentliche und assoziierte Mitglieder

3.3. Ordentliches Mitglied kann jede Person werden, die wissenschaftlich und klinisch auf
dem Gebiet der SGAMSP tätig ist, deren Zweck unterstützt und aktiv oder fördernd daran
mitarbeiten möchte, die Ziele der Gesellschaft zu erreichen. Von jeder mitarbeitenden
Statuten SGAMSP/SSPVP 3/5
klinischen Institution soll mindestens eine Person zur Aufnahme als ordentliches Mitglied
vorgeschlagen werden. Mitarbeiter von Arzneimittelherstellern können nicht ordentliches
Mitglied werden.

3.4. Assoziierte Mitglieder können Personen werden, die die unter 3.3. aufgeführten
Bedingungen nicht erfüllen, aber den Zweck der SGAMSP unterstützen und aktiv und
fördernd daran mitarbeiten möchten, die Ziele der Gesellschaft zu erreichen. Mitarbeiter von
Arzneimittelherstellern können ebenfalls assoziierte Mitglieder werden.

3.5. Für den Erwerb der ordentlichen oder assoziierten Mitgliedschaft wird ein formloser
schriftlicher Antrag an den Vorstand gerichtet. Die Aufnahme neuer Mitglieder erfolgt in
offener Abstimmung auf Antrag des Vorstandes mit einer Mehrheit von 2/3 der anwesenden
stimmberechtigten Mitglieder in der Generalversammlung, sofern nicht von einem Mitglied
die geheime Abstimmung verlangt wird.

3.6. Ein ordentliches oder assoziiertes Mitglied, das seine Verpflichtungen gegenüber der
Gesellschaft nicht erfüllt hat, kann auf Antrag des Vorstandes ausgeschlossen werden. Das
Mitglied erhält Gelegenheit zur Rechtfertigung vor der Generalversammlung. Für den
Ausschluss ist eine Zweidrittelmehrheit an der Generalversammlung notwendig.

3.7. Ordentliche Mitglieder haben Antragsrecht in der Generalversammlung sowie Stimmund
Wahlrecht. Assoziierte Mitglieder haben weder Antragsrecht noch Stimm- und
Wahlrecht. Sie können aber an den Aktivitäten von Arbeitsgruppen teilnehmen und erhalten
wie die ordentlichen Mitglieder die Vereinsmitteilungen.

3.8. Die ordentlichen und assoziierten Mitglieder sind verpflichtet zur Wahrung und
Förderung der Ziele und des Ansehens der Gesellschaft, zur Anerkennung der Statuten und
zur Leistung des Mitgliederbeitrages.

Fördernde Mitglieder

3.9. Fördernde Mitglieder können natürliche und juristische Personen werden, die die Ziele
des Vereins fördern wollen. Sie stellen Antrag auf Mitgliedschaft beim Vorstand, der darüber
entscheidet. Fördernde Mitglieder haben kein Stimmrecht. Zwei Vertreter der fördernden
Mitglieder können Beisitzer im Vorstand sein, mit beratender Stimme.

Ehrenmitglieder

3.10. Die Ehrenmitgliedschaft kann durch die Generalversammlung mit 2/3-Mehrheit
denjenigen Mitgliedern verleiht werden, die für die Zielsetzung oder Förderung der Anliegen
der SGAMSP Ausserordentliches geleistet haben. Ehrenmitglieder haben die gleichen Rechte
wie ordentliche Mitglieder, aber sie bezahlen keine Mitgliederbeiträge.

§4 Organe der Gesellschaft

4.1. Organe der Gesellschaft sind die Generalversammlung, der Vorstand und die
Rechnungsprüfung.

Statuten SGAMSP/SSPVP 4/5

4.2. Generalversammlung

4.2.1. Die Versammlung der Mitglieder bildet das oberste Organ des Vereins.
Generalversammlungen sind als ordentliche Versammlungen jährlich einzuberufen und als
ausserordentliche auf Initiative des Vorstandes. Gesetzesmässig können 1/5 aller
Stimmberechtigten die Einberufung einer ausserordentlichen Generalversammlung verlangen.

4.2.2. Zur Generalversammlung lädt der Vorstand unter Angabe der Traktanden mindestens 6
Wochen vor dem entsprechenden Datum schriftlich ein.

4.2.3. Anträge von Mitgliedern müssen schriftlich bis spätestens 4 Wochen vor der
Generalversammlung beim Präsidenten eingereicht werden.

4.2.4. Alle Beschlüsse werden mit der Mehrheit der Stimmen der anwesenden
stimmberechtigten Mitglieder gefasst. Bei Stimmengleichheit ist ein neuer Antrag
erforderlich.

4.2.5. Der Generalversammlung obliegt:
a) Entgegennahme des Jahresberichtes des Präsidenten, der Jahresrechnung des Vorstandes
und des Revisionsberichts
b) die Entlastung der Vorstandsmitglieder
c) die Festsetzung der Mitgliederbeiträge
d) Aufnahme und Ausschluss von Mitgliedern
e) Wahl des Vorstandes und der Rechnungsrevisoren

4.3. Vorstand

4.3.1. Dem Vorstand gehören an: Präsident, Vizepräsident, Sekretär, Kassier, früherer
Präsident und maximal sechs Beisitzer, wovon zwei Beisitzer Vertreter der fördernden
Mitglieder mit beratender Stimme sind. Einer der Beisitzer ist der Leiter des AMSP-Projektes
Schweiz, falls er im Vorstand nicht ein anderes Amt bekleidet.

4.3.2. Der Vorstand wird auf zwei Jahre gewählt. Eine Wiederwahl in gleicher Funktion ist für
den Sekretär und den Kassier zweimal und für die übrigen Mitglieder einmal zulässig.
Der Leiter des AMSP-Projektes Schweiz hat als Beisitzer einen ständigen Sitz im Vorstand mit
voller Stimmberechtigung; in anderen Funktionen gelten für ihn die gleichen Regeln bezüglich
Wiederwahl wie für die anderen stimmberechtigten Vorstandsmitglieder. Der frühere Präsident
bleibt nach seiner Amtszeit als Past-Präsident im Vorstand, ohne dass eine Wahl notwendig wäre.
Die Wahl an der Generalversammlung erfolgt für alle Vorstands-mitglieder einzeln mit absolutem
Mehr, auf Anfrage global mit absolutem Mehr.

4.3.3. Der Vorstand führt die Geschäfte der Gesellschaft, er vertritt die Gesellschaft nach
aussen, und ist allein befugt, im Namen der Gesellschaft öffentliche Erklärungen und
Stellungnahmen abzugeben. Er ist verantwortlich für die Zusammenarbeit mit dem AMSP
e.V. Der Vorstand vertritt die Gesellschaft nach aussen durch die Kollektivunterschrift des
Präsidenten und eines weiteren Vorstandsmitgliedes. Er kann bestimmte Aufgaben und
Geschäfte an Arbeitsgruppen, einzelne Mitglieder oder Aussenstehende delegieren. Bei
vorzeitigem Ausscheiden des Präsidenten wird dieser durch den Vizepräsidenten ersetzt.
Statuten SGAMSP/SSPVP 5/5

4.4. Rechnungsprüfung

4.4.1. Die Rechnungsprüfung besteht aus 2 Rechnungsrevisoren, die durch die
Generalversammlung auf die Dauer von 2 Jahren mit absolutem Mehr zu wählen sind. Sie
sind zweimal wiederwählbar.

4.4.2. Die Rechnungsrevisoren legen der ordentlichen Generalversammlung jährlich einen
Revisionsbericht vor. Rechnungsjahr ist das Kalenderjahr.

§5 Finanzen

5.1. Zur Erreichung ihrer Ziele und zur Deckung administrativer Unkosten führt die
Gesellschaft eine Kasse. Sie wird geäufnet durch Mitgliederbeiträge, freiwillige Beiträge,
Zuwendungen von Behörden, Körperschaften etc., Schenkungen und Finanzaktionen.

5.2. Für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft haftet nur deren Vermögen; eine persönliche
Haftung ist ausgeschlossen.

5.3. Der Vorstand entscheidet über den Umfang und die Art der Förderung durch fördernde
Mitglieder.

§6 Statutenänderungen und Auflösung der Gesellschaft

6.1. Für Statutenänderungen und für die Auflösung der Gesellschaft wird die
Zweidrittelmehrheit der an einer Generalversammlung anwesenden stimmberechtigten
Mitglieder benötigt. Der Wortlaut der Änderungsvorschläge muss der Traktandenliste
beigelegt werden.

6.2. Das bei Auflösung verbleibende Gesellschaftsvermögen soll nach Beschluss der
Generalversammlung Institutionen möglichst verwandter Zielsetzung zugewendet werden.
Annahme der Statuten


Die Statuten der SGAMSP wurden anlässlich ihrer Gründungsversammlung am 6. April 2001
in Kilchberg angenommen.
Artikel 4.3.2 wurde an der Generalversammlung vom 10. November 2005 revidiert.
Die Artikel 3.1, 3.4, 3.5, 3.6, 3.7, 3.8, und 5.3 wurden an der Generalversammlung vom 2.
November 2006 revidiert.
Die Artikel 3.1, 4.3.1 und 4.3.2 wurden an der Generalversammlung vom 25. Oktober 2007
revidiert.
Der Artikel 4.3.2. wurde an der Generalversammlung vom 12. November 2015 revidiert.